Wie bekomme ich mehr Backlinks

W
Wie du sicher bereits weißt, sind Backlinks eines der drei wichtigsten Hauptbestandteile des Rankingalgorithmus bei Google. Damit dein Ranking gesteigert wird, sind mehr Backlinks für deine Seite meist eine sehr voranbringende Maßnahme. Daher werde ich dir hier Möglichkeiten zeigen, wie du auch für dein kleines- oder mittelständisches Unternehmen mit einer einfachen Webseite mehr Backlinks generieren kannst.

Verzeichnisse

Verzeichnisse (Webverzeichnisse, Branchenverzeichnisse etc) waren eine zeitlang die einfachste Möglichkeit, Backlinks zu erhalten. Bis eifrige Suchmaschinenoptimier es übertrieben haben und Google nun sehr skeptisch auf diese Methode guckt.  Nach wie vor ist es empfehlenswert sich in eine Reihe von Verzeichnissen einzutragen. Solange du dich auf seriöse, redaktionell gepflegte Portale konzentrierst, ist alles ok. Auch kleinere Spezial-Verzeichnisse, die für deine eigene Branche relevant sind, können sehr wertvoll sein. Nur übertreiben sollte man es nicht. Sobald ein signifikanter Anteil deiner eigenen Links von diesem Typ sind, kannst du in Probleme geraten.
Einige relevante Verzeichnisse sind:
  • http://onlinestreet.de/
  • http://www.rss-verzeichnis.de/
  • http://www.firmaxx.de/
  • http://german-business.de/
  • http://www.allesklar.de/
  • http://www.suchnase.de/
  • http://eurotopsites.de/
  • http://onlinestreet.de/

Pressemitteilung

Pressemitteilungen, die besonders in kostenlosen Portalen und über Verteiler bereitgestellt werden, ist die Veröffentlichung und Verbreitung über viele Seiten extrem einfach. Da diese Methode oft ausgenutzt wird, ist diese Maßnahme auch nur mit Vorsicht zu genießen. Genau wie bei den Verzeichnissen gilt die Regel: schnell und viel ist nicht gleich besser.

Bestehende Kontakte nutzen

Eine absolut saubere Methode und mit überschaubarem Aufwand ist die Möglichkeit, seine bestehenden Kontakte zu nutzen und zu fragen, ob man seine Webseiten (gegenseitig) verlinken kann. Die meisten gehen sehr gerne auf diese Möglichkeit ein, da bereits viele die Relevanz von Verlinkungen kennen.

Partner

Du hast Geschäftspartner, die deine Leistungen schon regelmäßig empfehen? Warum nutzt du nicht die Möglichkeit, diese Empfehlungen auch auf der Website klar erkennbar widerzuspiegeln.  Dieses Vorgehen ist völlig legitim und stärkt dein Ranking der Seite.

Anbieter

Welche Produkte oder Leistungen nimmst du in Anspruch? Wem bezahlst du regelmäßig Geld? Das kann von dem Lieferanten über die Werbeagentur bis hin zur Reinigungskraft alles sein. Oft suchen Anbieter händeringend nach Referenzen und Testemonials (Zitate). Gehe alle deine Anbieter durch und biete dich als Testemonial an. Als Gegenleistung kannst du um eine Verlinkung auf deine Website bitten, wobei viele Testemonials automatisch die Verlinkung zum Kunden herstellen. Nichts desto Trotz solltest du darauf achten, dass dein Backlink von der Anbieterseite auch wirklich implementiert ist.

Kunden

Du hast zufriedene Kunden, die dich weiterempfehlen würden? Dann bitte sie doch, dies auch auf ihrer Webseite zu tun. Viele haben bereits eine Partner-Seite die sich dafür anbietet.

Aktivitäten

Es gibt eine Reihe von organisierten Veranstaltungen, die auch eigene Webseiten betreiben und verschiedene Verlinkungsmöglichkeiten bieten. Je aktiver du bist, um so mehr potential besteht hier. Gehe alle diese Möglichkeiten durch und prüfe, welche der Möglichkeiten noch nicht genutzt werden. Dann nehme Kontakt auf und richte derartige Verlinkungen ein. Das kann beispielsweise dein Business- Stammtisch oder das bevorstehende Stadtfest sein, an dem du dich tatkräftig engagierst.

Messen, Kongresse, Konferenzen & Tagungen

Hier gibt es oft Listen mit Teilnehmern, Ausstellern und Sponsoren. Prüfe wo du wie aktiv bist und bitte um entsprechende Verlinkung.

Fach-Vereine, Verbände

Auch bei den Verbänden gibt es Mitgliederlisten. Sei stets aufmerksam und prüfe seine Beziehungen. Vielleicht entdeckst du ungenutzte Backlink -Potenziale.

Gemeinnnützige Vereine

Bist du in einem Sportverein oder einem anderen gemeinnützigen Sozialen Verein tätig? Möglicherweise bist du auch Sponsor von einem Verein. Dann solltest du auf jeden Fall die Verlinkung für deine Seite einfordern, sofern sie standardmäßig nicht vorhanden ist. Aber auch, wenn du nur Mitglied bist, kannst du dir eine Websiteverlinkung verhandeln, wenn du beispielsweise besondere Arbeit für den Verein leistest.

Communities

Soziale Netzwerke, Linkedin & Xing

Wo bereits aktiv? Hast du bereits überall ein Profil oder kannst du auf einer der Plattformen noch ein Profil anlegen? Besteht auch bereits überall eine Verlinkung zu dir? Prüfe die Backlinks, sonst verschenkst du kostbare Verlinkungen.

Foren

Oft gibt es passende Fach-Foren oder allgemeine Foren mit passenden Boards. Hier lohnt es sich alleine aus Werbezwecken, regelmäßig aktiv zu werden und sich an Diskussion zu beteiligen. Betreibe aber niemals „Linkspam“ oder poste einfach so Links. Das kann gegen die Nutzerrichtlinien verstoßen und du kannst im schlimmsten Fall dauerhaft gesperrt werden und dein Banklink ist sowieso gelöscht. Im Forum gibt es aber trotzdem viele ligitime Möglichkeiten, deine Links zu setzten, wie z.B.:
  • imProfil
  • in Signatur
  • im Post (aber nur unter sinnvollen Zusammenhang mit dem Inhalt des Posts)

Blogkommentare

Eine der einfachste Möglichkeiten, Banklinks zu erhalten, sind Kommentarlinks in Blogs. Doch Blogger kennen die Problematik und sind mittlerweile sehr sensibel. Darum werden solche Posts (s. Foren) oft entwertet (nofollow) oder gleich gelöscht. Wenn dein Beitrag aktiv etwas zur Diskussion beträgt, dann sind auch gelegentlich mal Links möglich. Der Aufwand ist aber für meist nur einen einzigen legitimen Link selten rentabel. Darum sollte man dies eher als Networking für spätere Gastbeträge oder Kooperationen ansehen.

Gastbeiträge & Interviews

Es gibt viele Möglichkeiten, Backlinks in Blogs, Potcasts, Videos oder Magazinen. zu erhalten. Am besten recherchierst du passende Plattformen zu einem Themenfeld deiner Wahl. Du kontaktierst den Betreiber und bittest ihn, dass du ein Video, Gastbeitrag oder Artikel zu einem konkreten Themen erstellst, welcher nicht werblich oder kommerziell orientiert sein sollte. Je mehr Wert du mit diesem Beitrag für die Leser/User der Seite bietest, um so eher wird dir dieser Gastbeitrag gestattest werden und deine Verlinkung steht.

Mehrwert auf der eigenen Seite

Wenn es auf Webseite etwas gibt, das einen herausragend Mehrwert bietet, wird oft von alleine verlinkt. Der Mehrwert lässt sich mit passenden Multiplikatoren streuen. Das können beispielsweise Informationen in Text-, Bild- oder Videoform sein. Alterativ können in deiner Website auch besondere Tools oder Dienste implementiert sein. Diese sollten aber aber auch wirklich einen Mehrwert bieten, als was es schon auf dem Markt gibt. Beispielsweise wäre niemand an einem einfachen Onlinetaschenrechner auf deiner Seite interessiert, weil es schon etliche andere Seiten gibt, die meist noch einen viel größeren Funktionsumfang aufweisen.

Sonstiges

Erwähnungen ohne Link

Wo ist dein Unternehmen bereits im Netzt erwähnt, hat aber kein Link? Nicht verzagen – Google fragen! Suche nach:
„DEIN UNTERNEHMEN“ -site:DEIN-UNTERNEHMEN.DE
in Google und du wirst die Seiten finden, die dich noch nicht verlinkt haben.
Überlege, wo du den Link selbst hinzufügen kannst und wo du noch um eine Verlinkung bitten kannst.

Werbung

Schaltest du bereits irgendwo (online oder offline) Werbeanzeigen? Dies ist eine ideale Möglichkeit, die bestehenden Ansprechpartner auch nach Möglichkeiten für Artikel, Gastbeiträge oder Interviews zu fragen. Oft bekommt man ein interessantes Paketangebot verhandelt.

Pro-Tipp: Backlink-Analyse der Mitbewerber

Eine super Möglichkeit bietet sich besonders bei Mitbewerbern, um neue Ideen und Inspirationen zu bekommen. Tools wie Xovi, Sistrix oder Majestic helfen, die Links der Mitbewerber auszulesen und die einzelnen Backlinks zu betrachten. Dabei sollte man sich auf die starken Links konzentrieren. Viele Tools ermöglichen sogar einen Datenblattdownload, womit sich eine perfekte Liste zum Nachbauen erstellen lässt. Sollte es in deiner Region zu wenig interessante Mitbewerber geben, suche einfach in anderen Regionen oder wähle Webseiten ähnlicher Branchen.

Das solltest du vermeiden!

Folgende Dinge solltest du nicht tun, da du sonst Gefahr einer möglichen Abstrafung durch Google läufst.

Übertreiben

Stets das Mittelmaß finden – lautet die Divise. Es ist nie ratsam, eine Methode zu übertreiben. Besonders bei Automatisierung hat man die Gefahr der einfachen Erkennung (Bsp: in Verzeichnisse, minderwertigen Blogs mit überdurchschnittlich vielen Verlinkungen oder anderen Formen von Linkspam). Es ist ratsam lieber weniger hochwertige als viele minderwertige Backlinks aufweisen zu können, denn je aufwändiger ein Link erstellt wurde, um so sicherer ist er meist.

Fokussieren

Do solltest dich nicht nur auf 1-2 Methoden zu beschränken, da dies für Google nicht unnatürlich wirkt. Besser ist es, du machst von jedem etwas.

Bilig einkaufen

100 Links für 9,99€ bei Ebay? Auf keinen Fall. Diese sind wertlos, wenn sie nicht sogar dein Ranking verschlimmern. Hände weg von allem, was zu günstig ist, um den Aufwand Wert zu sein. Außerdem sind diese Angebote meist zu unkonkret um zu wissen, welche Linkarten man eigentlich genau bekommt. Einzelne konkrete Aufgaben (Eintragung in Verzeichnis X,Y und Z) können gerne outgesourced werden.

Kommentieren

/* ]]> */