Ideen Lead-Generierung & De-Anonymisierung

Von Jan Gruchow am 20. September 2019 in Online Marketing

Oft geht es im Online Marketing nicht immer nur darum, einen Nutzer direkt zum Kauf/Abschluss zu führen. Gerade bei Produkten mit längerem Entscheidungsprozess macht es oft Sinn schon weiter oben im Funnel den Nutzer anzusprechen. Möchte man dann aber nicht darauf vertrauen das der Nutzer von alleine wieder zurück kommt oder sich alleine auf Retargeting verlassen, braucht man keine Option den Nutzer persönlich zu identifizieren (De-Anonymisierung) und am besten eine Kontaktmöglichkeit zu erfragen (Lead-Generierung). Hier einmal verschiedene Beispiele wie man das machen kann.

  • Kontakt-Formular – Alt aber noch immer zu vernachlässigen
  • Angabe von Email-Adresse gegen Download von eBook, Whitepaper o.ä. – Der Klassiker
  • Katalog anfordern (digital oder print)
  • Download von Produkt-Prospekt gegen Angabe der Email-Adresse
  • Konfigurator/Recher der die Ergebnisse später per Mail zuschickt
  • Onsite-Chat
  • Webseite-Besucher anhand von Firmen-IP erkennen (primär B2B)
  • Newsletter Anmeldung
  • Anmeldung für Email-Kurs
  • Opt-In für Push-Benachrichtigungen

Ähnliche Beiträge zum Thema Ideen Lead-Generierung & De-Anonymisierung

« »